Pauschalr­eisen Bei Namens­änderung güns­tiger umbuchen

0

Wer nach der Buchung einer Pauschalreise den Namen des Reisenden ändern wollte, hatte bislang mit Kosten bis zu 100 Prozent des Reise­preises und mehr zu rechnen. Das Land­gericht München will dieser bislang gängigen Praxis einen Riegel vorschieben. Nur die konkreten Mehr­kosten dürfen verlangt werden (Az. 12 O 5413/13).

0

Mehr zum Thema

  • Urlaub Von der Buchung bis zur Rück­reise – Tipps für stress­freie Ferien

    - Reise­welt­meister sind die Deutschen zwar nicht mehr – diesen Titel können seit 2012 die Chinesen für sich bean­spruchen. Doch die Reiselust hier­zulande ist ungebrochen...

  • Flug­änderung Flug verschoben? Das sind Ihre Rechte!

    - Veranstalter ändern Flug­zeiten oder Flughäfen immer häufiger nach­träglich. Wir sagen, welche Rechte Reisende haben – und welche extra Regeln für Pauschalr­eisen gelten.

  • Pleite von Thomas Cook Anmelde­frist für Erstattung durch Bund läuft ab

    - Der Reise­ver­anstalter Thomas Cook und seine Töchter meldeten im Herbst 2019 Insolvenz an. Pauschal­reisende haben Anspruch auf eine Entschädigung durch die...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.