Patientenverfügung Special

Soll die moderne Medizin ein Leben verlängern, auch wenn der Kranke das nicht will? Richter, Ärzte und Politiker sind sich uneins. Jeder, der weiß, was er will, sollte das zumindest so klar wie möglich formulieren.

In einer Patientenverfügung legen Menschen ihre Wünsche zur medizinischen Versorgung für den Fall einer schweren Krankheit fest. Kann sich der Patient nicht mehr selbst äußern, erfahren Ärzte und Angehörige in der Verfügung, welche Behandlungen der Schwerkranke ausschließt und welche lebenserhaltenden Techniken in bestimmten Situationen nicht angewendet werden sollen. Der Bundestag arbeitet aktuell an einem neuen Gesetz, das den Patientenwillen stärker achtet.

Finanztest sagt, wie eine Patientenverfügung am besten zu formulieren ist und welche weiteren Vorkehrungen für den Ernstfall nötig sind, damit Mediziner und Gerichte nach dem Willen des Patienten handeln.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1197 Nutzer finden das hilfreich.