Pesto: Eine Paste nicht nur zur Pasta.

Parmesan und Co. Meldung

Würzige Zutaten im Mörser zerquetscht (italienisch: pestare), das ist ein Pesto.

Legendär ist das Pesto Genovese aus geriebenem Parmesan, besser: Pecorino, frischem Basilikum, Pinienkernen, Salz, Knoblauch, Olivenöl. Das Basilikum dürfen Sie auch durch Petersilie, Estragon oder Rukola ersetzen. Pesto rosso, das rote, enthält getrocknete Tomaten, Kürbiskernpesto geröstete Kürbiskerne, Nuss- und Kürbiskernöl. Walnusspesto ist eine weitere Variation. Als Rezept stellen wir Ihnen ein Kapernpesto vor.

Fantasie ohne Grenzen

Parmesan und Co. Meldung

Bei der Zubereitung sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Und Pesto ist nicht nur für Pasta gut. Ein Klecks davon macht aus einer Scheibe Brot eine italienische Bruschetta, wertet Suppen und viele andere Gerichte kulinarisch auf.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1242 Nutzer finden das hilfreich.