Der bundes­weit tätige Abschlepp­unternehmer Joachim K. Gehrke und einer seiner Mitarbeiter stehen unter Erpressungs­verdacht. Die Staats­anwalt­schaft München will ihn wegen Erpressung und Körperverletzung vor Gericht stellen. Die Park­räume KG schleppt im Auftrag von Supermärkten und anderen Grundstücks­besitzern Falsch­parker ab. Das darf sie. Allerdings verlangt das Unternehmen dafür oft viel mehr Geld als zulässig und drängt Auto­fahrer mit zuweilen rabiaten Methoden zur Zahlung.

Tipp: Betroffene finden unter www.test.de/abschleppen Hilfe­stellung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 8 Nutzer finden das hilfreich.