Grundsätzlich gilt zwar auch auf Supermarktparkplätzen die Straßenverkehrsordnung, trotzdem darf man sich hier nicht auf die übliche Regel "rechts vor links" allein verlassen.

Wer von rechts aus einer markierten Parkfläche in die Fahrspur einbiegt, hat nicht unbedingt Vorrang (Oberlandesgericht Koblenz, Az. 12 U 1249/97). Kraftfahrer müssen sich auf Parkplätzen im Zweifel durch Sichtkontakt verständigen. Sonst trifft beim Unfall jeden Autofahrer die Hälfte der Schuld, urteilte auch das OLG Oldenburg (Az. 3 U 62/98). Dieser Ansicht folgte das Amtgericht Stadtroda in einer neueren Entscheidung (Az. 2 C 835/00). Zwei Autofahrern, die gleichzeitig rückwärts aus ihren gegenüberliegenden Parkplätzen fuhren und dabei mit den Heckpartien kollidierten, sprach das Gericht jeweils die halbe Haftung zu.

Dieser Artikel ist hilfreich. 344 Nutzer finden das hilfreich.