Pannenstatistik des ADAC Meldung

Dreieinhalb Millionen mal notierten die Gelben Engel des ADAC, warum die Wagen im Jahr 2000 auf der Strecke blieben. Dabei lagen in der Technik die üblichen Verdächtigen wieder ganz vorn: Störungen an der Fahrzeugelektrik, besonders der Batterie, machten ­ unabhängig vom Baujahr ­ fast einem Drittel der Havaristen zu schaffen.

Und wieder einmal traf es Fahrer bestimmter Automarken häufiger als andere. Traditionell erwiesen sich bei den statistisch erfassten vier bis sechs Jahre alten Autos der Unter- und Mittelklasse die Japaner als besonders zuverlässig. Nur der VW Polo konnte in die fernöstliche Phalanx einbrechen. Manche Wagen französischer Herkunft fuhren dagegen als eher unsichere Kantonisten in die Statistik. Einsames Schlusslicht aller Klassen war diesmal der Van Renault Espace mit 64,1 Pannen pro 1.000 Autos. Bei den französischen Wagen soll bei den neuen Modellreihen aber Besserung eingetreten sein. Zuverlässigster Wagen nach ADAC-Pannenkriterien: Toyota Starlet mit nur 8,1 Pannen pro 1.000 Autos.

Infos:
www.adac.de

Dieser Artikel ist hilfreich. 330 Nutzer finden das hilfreich.