Panasonic-Blu-ray-Rekorder mit Festplatte Erster Rekorder für Blu-Ray

2

Der Festplattenrekorder Panasonic DMR-BS750 ist der erste mit einem Brenner für die Blu-ray-Disc, die Nachfolgerin der DVD mit höherer Speicherkapazität. Mit dem DVB-S-Twinreceiver empfängt er das Satellitenfernsehen hochauflösend, HDTV also. Der Schnelltest zeigt, was er kann.

Aufnahme ohne Qualitätsverlust

Der Panasonic DMR-BS750 bietet zwei Steckplätze für Entschlüsselungskarten im Format CI+, die auch Abokarten für private HD-Sender aufnehmen. Mit dem Doppeltuner kann der Nutzer eine Sendung auf Festplatte mitschneiden und zeitgleich ein anderes Programm verfolgen. Die Aufzeichnungsdauer auf der 250-Gigabyte-Festplatte beträgt gut 37 Stunden bei HDTV. Die Aufnahmen gelingen ohne einen sichtbaren Qualitätsverlust.

Nicht auf allen Abspielgeräten fehlerfrei

Die Mitschnitte in HD-Qualität können nur aufBlu-ray-Disc kopiert werden. Sie liefen aber nicht auf allen anderen geprüften Abspielgeräten fehlerfrei. Beim Kopieren auf DVD wird der Film auf Standardauflösung heruntergerechnet. Der Rekorder ist umfangreich ausgestattet, neben CI+ auch mit einem DLNA-Mediaserver, mit Internetzugang (BD-Live und Direktzugriff auf von Panasonic vorgegebene Seiten), HDMI und vielen Analogeingängen. Er hat ein gutes Bildschirmmenü, vergleichbar mit anderen Rekordern von Panasonic.

test-Kommentar

Die Bildqualität ist hoch, auch bei Kopien auf Blu-ray-Scheiben. Die selbst gebrannten Blu-ray-Discs liefen aber nicht auf allen anderen Abspielgeräten fehlerfrei.

2

Mehr zum Thema

  • Fernseher im Test Top-Bild und Ton – geht auch günstig

    - Ob LG oder Samsung, ob Full HD oder UHD – im Fernseher-Test der Stiftung Warentest finden Sie Ihr TV-Gerät! Erfreulich: Auch güns­tige Fernseher sind unter den Guten.

  • AV-Receiver im Test Guter Kino­sound im Wohn­zimmer

    - Sie sorgen für ein Klang­erlebnis wie im Kino: Im Test mussten sich zwölf AV-Receiver beweisen. Viele Geräte schneiden gut ab. Umso mehr kommt es auf die Ausstattung an.

  • Satelliten­fernsehen ARD gewährt Gnaden­frist für Stan­dard­auflösung

    - Die ARD wird ihr via Satellit gesendetes Programm vor­erst doch weiter in hoch­auflösender HD-Qualität sowie in SD-Qualität mit geringerer Auflösung zeigen. Eigentlich...

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

zeppy.eu am 08.01.2014 um 18:39 Uhr
Recorder für DVB-C

gibt es inzwischen auch, z.B. Panasonic DMR-BCT 835

ovambo am 08.03.2012 um 13:12 Uhr
Blueray Rekorder ohne Kabelanschluß

welcher Rekorder hat denn einen Anschluß für Kabelanschluß?