Paket­zustellung Meldung

Flut. Die Logistiker beförderten 2017 mehr als 3,3 Milliarden Sendungen.

Der boomende Online­handel führt zu einer Verkehrs­flut in den Städten. Staus und unpünkt­liche Lieferungen sind die Folge. Die Beratungs­gesell­schaft PwC hat mehr als 1 000 Kunden zu ihren Erfahrungen und Wünschen bezüglich der Paketbelieferung befragt. Die repräsentative Umfrage ergab: Rund ein Drittel ist mit der Paket­zustellung unzufrieden. Jeder Fünfte bemängelt eine unpünkt­liche Lieferung, fast ebenso viele Befragte geben an, beschädigte Sendungen bekommen zu haben. Die Paketfirmen arbeiten an neuen Lösungen für die letzte Meile. Die Zustellung mit Drohnen und Robotern sehen die Verbraucher aber kritisch. Viel beliebter ist die umwelt­freundliche Belieferung mit E-Autos oder Lastenfahr­rädern, 61 Prozent der Befragten begrüßen diese Variante. Sie befür­worten auch Tracking-Apps für die Verfolgung der Sendungen. Rund zwei Drittel finden die Idee gut, Einzel­handels­geschäfte nachts als Zwischen­lager zu nutzen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.