Umwelt­schutz: Elektro­autos und Routenplanung

  • Management. DHL und Hermes haben das Umwelt­management­system Iso 14001 implementiert. Damit lassen sich Energie-, Wasser- und Abfall­fragen systematisch erkennen und Abläufe verbessern. Hermes bezieht Vertrags­partner teil­weise in das System ein. DHL fordert von Subunternehmen das Einhalten von Umwelt­vorgaben.
  • CO2-Effizienz. DHL hat angekündigt, Trans­port­emissionen bis 2020 um 30 Prozent gegen­über 2007 zu mindern; 25 Prozent seien bereits erreicht. In Pilot­projekten werden Gebäude auf effiziente Beleuchtung und Heizungs­technik umge­rüstet und 200 Elektro­autos getestet. Für Pakete in Deutsch­land gleicht DHL Emissionen über Klima­projekte aus. Hermes will CO2-Emissionen pro Sendung um jähr­lich 3,5 Prozent reduzieren, nutzt zum Teil Solar­energie sowie Pellethei­zungen und setzt 25 Elektro­autos im Test ein.
  • Logistik. Touren stellen DHL- und Hermes-Fahrer meist selbst zusammen. Um Lieferwege zu optimieren, arbeitet DHL mit der RWTH Aachen an neuen IT-Systemen zur Netz­werk­planung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 113 Nutzer finden das hilfreich.