Pro und Kontra: Ist der PC reif fürs Wohn­zimmer?

Die wichtigsten Vor- und Nachteile der getesteten Multimedia-Systeme:

Pro

Alles in einer Kiste: Mediacenter und Multimedia-PCs vereinen DVD-Player, Videorekorder, Musikdatenbank und Fotoalbum in einem Gerät. Außerdem bieten sie praktische Extras wie die elektronische Programmzeitschrift (EPG).

Vielseitigkeit: Besonders die Multimedia-PCs können viel mehr als spezialisierte Unterhaltungselektronik: Spiele spielen, E-Mails und Texte schreiben, Surfen im Internet.

Kontra

Systemstabilität: Ein DVD-Rekorder läuft meist problemlos. Die PCs im Test dagegen sind absturzgefährdet und müssen gewartet werden (Treiber-Updates, Virenschutz).

Handhabung: Die Bedienung von Wohnzimmer-PCs per Fernbedienung und TV-Menü geht in die richtige Richtung, ist aber noch nicht ausgereift.

Bildqualität: Ein guter DVD-Rekorder liefert bislang auf dem Fernseher ein besseres Bild als die in PCs üblichen Grafikkarten.

Preis: Einen guten DVD-Rekorder mit Festplatte gibt es schon ab etwa 600 Euro. Die getesteten Wohnzimmer-PCs liegen zwischen 1 000 und 2 500 Euro!

Dieser Artikel ist hilfreich. 1520 Nutzer finden das hilfreich.