Glossar

Backlight: Hintergrundbeleuchtung, mit der in LCD-Monitoren das Bild erzeugt wird. Typisch sind Leuchtstoffröhren, immer öfter werden jedoch LEDs eingesetzt.

Dynamischer Kontrast: Nicht praxisrelevante Herstellerangabe des Kontrastverhältnisses (Helligkeitsunterschieds) aufeinanderfolgender rein weißer und schwarzer Testbilder.

Kontrastverhältnis: Es charakterisiert den Helligkeitsunterschied zwischen der hellsten und der dunkelsten Stelle eines schwarzweiß-Testbildes.

LCD: Englische Abkürzung für Liquid Crystal Display, Flüssigkristallan­zei­ge. Es handelt sich um ein System aus Glasplatten, zwischen denen sich eine Schicht flüssiger Kristalle befindet. Diese lassen entsprechend der Ansteuerung viel oder wenig Licht hindurch. LCDs finden Verwendung in vielen elektronischen Geräten wie etwa in Monitoren, Mobiltelefonen und Digitaluhren.

LED: Leuchtdiode. Halbleiterbauelemente, die bei Fernsehgeräten und Monitoren als „Backlight“ eingesetzt werden können. Sie senken den Stromverbrauch und ermöglichen flachere Bildschirme.

TFT: Englisch für Thin Film Transistor. Zu deutsch etwa Dünnfilmtransistor. Wird synonym zu „LCD“ benutzt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1506 Nutzer finden das hilfreich.