WLan-Funknetze: Reichweite erhöhen

PC-Heimvernetzung Test

Der Fritz!WLan Repeater N/G von AVM für 88 Euro vergrößert die Funkreichweite einer Fritz!Box.

Die Reichweite erhöhen: Die Reichweite von WLan-Funknetzen wird in der Praxis oft besonders durch Decken und Wände stark eingeschränkt. AVM, Belkin, D-Link und Linksys bieten für ihre WLan-Router sogenannte Repeater an (vom Englischen „to repeat“ für wiederholen), die die Reichweite vergrößern können. Sie werden so im Haus platziert, dass sie selbst noch eine gute Verbindung zum Router haben. Von dort vermitteln sie zwischen dem Router und solchen Rechnern, die sich schon außerhalb der Reichweite des Routers, aber noch innerhalb der des Repeaters befinden. Im Praxistest im Einfamilienhaus konnten wir Funknetze so erfolgreich um mindestens eine weitere Etage ausweiten.

Zweiter Router statt Repeater: Die anderen Anbieter im Test haben für ihre Router keine Repeater im Angebot. Stattdessen kann man einen weiteren WLan-Router desselben Typs dazu­kaufen und ihn in einem speziellen Repeater-Modus verwenden. Dabei wird die Funknetzreichweite zwar ganz ähnlich erweitert wie bei den spezialisierten Repeatern, doch ist hierbei keine sichere Funknetzverschlüsselung nach dem neuesten WPA2-Standard möglich. Deshalb kann diese Lösung nicht befriedigen. Gegen externe Störquellen, die den Funkverkehr behindern, richten weder Repeater noch zusätzliche Router viel aus.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2026 Nutzer finden das hilfreich.