Outdoor-Kamera Schnelltest

Spritzwassergeschützt, stoßfest – ein gutes Konzept für einen unerschütterlichen Reisebegleiter. Im Test zeigte sich die Outdoor-Kamera jedoch als Mimose.

Die spartanisch nur mit einer Festbrennweite ausgestattete, langsam arbeitende Autofokuskamera wird ohne Batterien, Ladegerät und Speicherkarte geliefert. Sie wird mit SD-Karten betrieben, maximale Größe: 512 Megabyte. Das ist wenig. Die Bilder sind bei schlechtem Licht verrauscht, das Digitalzoom verschlechtert die Bildqualität. Im Test versagte die Kamera öfter, funktionierte aber nach erneutem Einschalten wieder. Sie ist mit gelben und grünen Applikationen erhältlich.

Bushnell Outdoor Camera 11–0013Y
(3 Megapixel)
Preis: 240 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1380 Nutzer finden das hilfreich.