Die europäische Arzneimittelbehörde EMEA warnt vor schwerwiegenden Überempfindlichkeitsreaktionen nach Einnahme des Osteoporosemittels Strontiumranelat (Protelos). Der EMEA sind bis Mitte November 16 Berichte über lebensbedrohliche Ereignisse zugegangen. Die Reaktionen mit Hautausschlag, Fieber, Lymphknotenschwellungen, hämatologischen Veränderungen und Beteiligung von Leber, Nieren oder Lunge traten innerhalb von drei bis sechs Wochen nach Behandlungsbeginn auf. Zwei der Betroffenen sind verstorben. Frauen, die das Strontiumpräparat einnehmen, sollen über das Risiko der schwerwiegenden Reaktionen informiert werden und das Mittel sofort absetzen und ihren Arzt aufsuchen, wenn ein Hautausschlag auftritt. Wird die Strontiumthe­rapie wegen Überempfindlichkeit abgesetzt, soll sie auch später nicht mehr erneut begonnen werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 559 Nutzer finden das hilfreich.