Osteo­pathie Hilfe mit sanftem Druck

Inhalt
Osteo­pathie - Hilfe mit sanftem Druck

Von A wie Asthma bis Z wie Zähne­knirschen – Osteopa­then behandeln vielerlei Beschwerden. Ihr wichtigstes Werk­zeug sind die Hände. Der amerikanische Arzt Andrew Still begründete die alternative Heil­methode Ende des 19. Jahr­hunderts. Seit etwa 25 Jahren verbreitet sie sich in Deutsch­land. Neuerdings erstatten immer mehr gesetzliche Krankenkassen die Kosten zumindest anteilig. Regel­leistung ist die Osteo­pathie aber nicht. Es fehlen noch hieb- und stich­feste Belege des Nutzens der Heil­methode aus großen klinischen Studien. Aber: Vielen Patienten scheint Osteo­pathie zu helfen. Das bestätigt eine Umfrage der Stiftung Warentest. Auch fünf Tester mit wirk­lichen Beschwerden, die im Auftrag der Stiftung Warentest verdeckt Osteopa­then aufsuchten, bekräftigen das positive Bild.

Der Beitrag aus test klärt auf und sagt, welche bundes­weit geöff­neten Kassen ihren Versicherten Osteo­pathie als Extra­leistung anbieten.

Produktfinder Krankenkassen: Die Leistungen aller Kassen

Tipp: Versicherte können sich auch im Produktfinder Krankenkassen auf test.de informieren, ob und zu welchen Bedingungen sie Osteo­pathie erstattet bekommen. Die Daten im Produktfinder Krankenkassen werden regel­mäßig aktualisiert.

Mehr zum Thema

  • Krankenkassen­vergleich Die beste Krankenkasse für Sie

    - Beiträge und Extras von Osteo­pathie bis Zahn­reinigung: Mit unserem Vergleich von 71 Krankenkassen finden Sie passende Zusatz­leistungen und können viel Geld sparen.

  • Arbeits­recht Wann Ihnen Sonder­urlaub zusteht

    - Wer heiratet oder Vater wird, muss dafür keine Urlaubs­tage abzwa­cken. Dafür gibt es Sonder­urlaub. Hier lesen Sie, wann eine bezahlte Frei­stellung in Frage kommt.

  • Betriebliche Gesund­heits­förderung Was für die Gesundheit tun und Abgaben sparen

    - Seit Januar dürfen Arbeit­geber jedem Mitarbeiter 600 Euro statt bisher 500 Euro zur Förderung seiner Gesundheit steuer- und sozial­abgabenfrei im Jahr spendieren....