Etwa 14.000 schwerkranke Menschen warten in Deutschland derzeit auf ein neues Organ. Nur knapp 4.000 konnten im Jahr 2000 übertragen werden. Ein Drittel der Patienten stirbt auf der Warteliste. "Der Schlüssel zur Steigerung der Organspende liegt im Krankenhaus", sagt Professor Martin Molzahn, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Stiftung Organtransplantation. Er plädiert für die Einrichtung von Transplantationsbeauftragten in Krankenhäusern. In Bayern habe das zu einer Steigerung der Organspende geführt.

Infotelefon (gratis) der Deutschen Stiftung Organtransplantation: 0 800/9 04 04 00

Dieser Artikel ist hilfreich. 41 Nutzer finden das hilfreich.