Organspende Meldung

Künftig sollen alle Erwachsenen ab 16 Jahren regelmäßig per Brief von ihren Krankenkassen befragt werden, ob sie zur Organspende bereit sind. Darauf einigten sich die Fraktionen aller Bundestagsparteien Anfang März. Nun muss noch der Bundestag zustimmen. Noch in diesem Jahr soll es losgehen.

Versicherte können sich komplett für oder gegen die Organspende entscheiden oder ihre Spendenbereitschaft für einzelne Organe angeben. Wer nicht spenden will, kann den Brief auch einfach wegwerfen. Dokumentiert wird die Erklärung wie bisher auf einem Organspendeausweis, später wohl auch auf der elektronischen Gesundheitskarte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 26 Nutzer finden das hilfreich.