Displays wohin man sieht: Autoradios, Digitalkameras, Camcorder, Mobiltelefone, Flachbild-TV – Stand der Technik sind TFT-Displays mit gutem Bild, aber eingeschränktem Betrachtungswinkel und hohem Stromverbrauch. Neu sind organische Displays (OLED, Organic Light Emitting Diode). Deren Bildpunkte leuchten selbst. Vorteile: Sie brauchen weniger Energie, weil die beim TFT-Bildschirm nötige Strom fressende Hintergrundbeleuchtung entfällt. Und das dargestellte Bild ist auch bei extrem schrägem Blickwinkel hell und ohne Farbverfälschung sichtbar. Die neue Technik verlässt gerade die Labors. Kodaks Digitalkamera Easyshare LS 633 ist bereits damit ausgestattet. Autoradios und tragbare Mini-TV-Empfänger sollen folgen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 66 Nutzer finden das hilfreich.