Oregano und Majoran im Test

So haben wir getestet

Oregano und Majoran im Test Testergebnisse für 34 Ore­gano und Majoran 10/2020

Für 0,50 € freischalten
Inhalt

Im Test: 34 Kräuter – 21 Oregano (darunter neun Bioprodukte) sowie 13 Majoran (darunter drei Bioprodukte). Wir wählten über­wiegend viel­verkaufte Handels- und Herstel­lermarken aus. Wir kauf­ten die Produkte von März bis Mai 2020 ein. Die Preise ermittelten wir per Anbieterbefragung im August 2020.

Schad­stoffe

Wir prüften jeweils mindestens 200 Gramm. Wir untersuchten die Produkte auf insgesamt 42 Pyrrolizidinalkaloide inklusive deren Umwandlungs­produkte. Zudem untersuchten wir alle Kräuter auf Pestizide.

Folgende Methoden haben wir einge­setzt:

  • Pyrrolizidinalkaloide und deren N-Oxide: Analyse von 42 verschiedenen Substanzen in Anlehnung an BfR-Methode nach Fest­phasen­extraktion mittels LC-MS/MS.
  • Pestizide: gemäß Methode L 00.00–115 der ASU mittels GC-MS/MS und LC-MS/MS.
  • Bei der Bewertung von Pestiziden orientierten wir uns an den zulässigen gesetzlichen Rück­stands­höchst­gehalten für frische Kräuter mit dem entsprechenden Trock­nungs­faktoren. Bei der Bewertung von Pyrrolizidinalkaloiden orientierten wir uns am geplanten EU-Höchst­gehalt für getrock­neten Oregano und Majoran.

Weitere Unter­suchungen

Wir prüften mikroskopisch, ob fremde Bestand­teile enthalten waren. Wir konnten keinerlei Verfälschungen fest­stellen. Allenfalls fanden wir einzelne Grashalme, Stiele und Ähnliches.

Abwertungen

Sie sind in den Tabellen mit Stern­chen *) gekenn­zeichnet. Abwertungen bewirken, dass sich einzelne Schad­stoff­funde verstärkt auf das Urteil Schad­stoffe auswirken. Es kann nicht besser sein als das jeweils schlechteste Urteil für einen der einzelnen Schad­stoffe.

Jetzt freischalten

Test Oregano und Majoran im Test

Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 4 Seiten).

0,50 €

Wie wollen Sie bezahlen?

  • test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen.
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen.
  • Diesen Artikel per Handy kaufen.
  • Gutschein einlösen

Preise inkl. MwSt.

Fragen zum Kauf beantworten wir in unserem Hilfe-Bereich.

Warum ist dieser Artikel kostenpflichtig?

Die Stiftung Warentest

  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Mehr zum Thema

  • Rück­ruf von Oregano Pflanzengifte in getrock­neten Kräutern

    - Die Gewürz­hersteller Fuchs Food­service und Teuto Marken­vertrieb rufen gerebelten Oregano zurück. Grund ist eine mögliche Gesund­heits­gefahr durch erhöhte Gehalte an...

  • Glyphosat Was über das umstrittene Pestizid bekannt ist

    - Kaum ein Pflanzen­schutz­mittel ist so in der Diskussion wie das Unkraut­vernichtungs­mittel Glyphosat. Grund: Es könnte Krebs erregen. Wir erläutern den Stand der Dinge.

  • Schad­stoffe in Kräutern Borretsch nur selten essen

    - Das Bundesinstitut für Risikobewertung rät, Borretsch selten zu essen. Er enthält leberschädigende Pyrrolizidinalkaloide (PAs), die im Tier­versuch außerdem...