Orchideen Meldung

Foto­synthese. Die Orchidee betreibt sie auch mit ihren Wurzeln.

Die mit Abstand beliebteste Zimmerpflanze der Deutschen ist die Topf­orchidee, so das Onlineportal Statista. In vielen Haushalten steht sie vermutlich aber im falschen Topf. Ideal ist ein durch­sichtiger Behälter. In der Natur wachsen viele Orchideen auf Bäumen. Mit den Wurzeln halten sie sich nicht nur fest, sondern betreiben auch Foto­synthese. Das färbt die Wurzeln grün. Um sie hüllt sich ein Mantel aus abge­storbenen Zellen. Er bekommt eine silb­rige Farbe, wenn die Pflanze trocken ist. Der Silber­schein ist noch kein Grund, der Pflanze sofort wieder Wasser zu geben. Einmal in der Woche ins Wasser tauchen, wieder abtrocknen lassen – das reicht. Staunässe schadet der Pflanze.

Tipps: Wenn Sie einen Über­topf benutzen, lassen Sie zwischen beiden Töpfen einen Zenti­meter Platz für Licht­einfall. Geben Sie Orchideen lauwarmes Wasser. Kochen Sie hartes Leitungs­wasser vor dem Gießen ab.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.