Onlineshopping Meldung

Müll ohne Eimer. Ein Designereimer aus dem Onlineshop sollte Rita Sommermeyers Müll fassen. Doch er kam kaputt an.

Im Internet einzukaufen ist bequem. Allerdings nur, wenn Käufer die bestellte Ware nicht zurückschicken wollen. Denn in diesen Fällen gibt es häufig Ärger mit dem Onlineshop. Generell gilt: Internetkäufer dürfen alles, was sie bestellt haben, zurückschicken. Im Austausch bekommen sie den Kaufpreis zurückerstattet. Grund: Anders als im Geschäft um die Ecke können sie die Produkte nicht sehen und anfassen.

Finanztest sagt, welche Rechte Onlinekäufer haben, wann sie Portokosten für die Rücksendung selbst bezahlen müssen und wie sie sich im Streitfall wehren können.

Dieser Artikel ist hilfreich. 833 Nutzer finden das hilfreich.