Online­kredit iPfand Unkompliziert aber teuer

1
Online­kredit iPfand - Unkompliziert aber teuer

Unter dem Namen iPfand vergibt die Deutsche Pfand­kredit AG Online­kredite ab 500 Euro. Das Pfand wird zu Hause abge­holt, 24 Stunden später ist das Geld auf dem Konto, so verspricht es der Pfandleiher. Kurz­zeitige Engpässe lassen sich auf diese Weise einfach über­brücken, doch aufs Jahr gerechnet kommt der Kredit teuer.

Angebot – Kredit ab 500 Euro

Die Deutsche Pfand­kredit AG vergibt unter dem Namen iPfand einen Online­kredit ab 500 Euro. Der Kunde beschreibt detailliert sein Pfand und lädt am besten ein Foto davon hoch. Darauf­hin bekommt er ein Kredit­angebot. Ist er mit dem Angebot einverstanden, holen Mitarbeiter das Pfand bei ihm zu Hause ab. 24 Stunden später soll das Geld auf dem Konto sein. Wenn der Pfand­kredit inklusive Zinsen und Kosten zurück­gezahlt ist, erhält der Kunde das Pfand zurück. iPfand nimmt nur hoch­wertige Pfänder an: Edelsteine, Gold­schmuck, Nobel­uhren oder Luxus­autos.

Vorteil – keine Bonitäts­prüfung

Der Online­kredit unterliegt der Pfandleiher­ver­ordnung. Danach bekommen Menschen ohne Bonitäts­prüfung unkompliziert Kredit.

Nachteil – der Preis

Im Kredit­rechner gibt iPfand keinen Zins­satz an, sondern nur einen Euro-Betrag für „Zinsen und Gebühren“. Für einen Kredit von 500 Euro muss der Kunde nach einem Monat 520 Euro zurück­zahlen: 5 Euro Zins (1 Prozent vom Kredit­betrag) und 15 Euro Gebühren für Lagerung und Versicherung. Das klingt nicht viel, entspricht aber einem Jahres­zins­satz von 48 Prozent.

Das Fazit

Der Kredit ist sehr teuer. Kunden können damit jedoch kleine finanzielle Engpässe für ganz kurze Zeit schnell über­brücken.

1

Mehr zum Thema

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Kommentarliste

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

  • jennib am 12.03.2014 um 14:48 Uhr
    Guter Eindruck

    Die Gebühren und Zinsen für den Pfandkredit sind ja staatlich festgelegt, von daher fraglich ob man das als „teuer" bezeichnen kann. immer vor dem Hintergrund dass es ja nicht um eine langfristige Immobilienfinanzierung geht,
    sondern um einen kurzfristigen Engpass. Jedenfalls macht ipfand einen seriösen Eindruck, besser als ein Schmuddel-Pfandhaus am Bahnhof.