Online­handel Oft landen Retour-Sendungen im Müll

Online­handel - Oft landen Retour-Sendungen im Müll
Online-Shopping. Von Käufern zurück­gesandte Waren landen oft im Müll. © Bildagentur-online / Tetra-Images

Jeder zweite Verbraucher in Deutsch­land kauft manchmal Waren im Internet mit der festen Absicht, sie später wieder zurück­zuschi­cken. Das zeigt eine repräsentative Umfrage der Umwelt­organisation Greenpeace. Vier von fünf Befragten hatten in den letzten zwölf Monaten Kleidung im Internet bestellt. Was viele nicht wissen: Nur 70 Prozent der Waren aus Retouren landen wieder im Handel, so eine Studie des Markt­forschungs­unter­nehmens EHI Retail Institute. Die restlichen Produkte würden häufig vernichtet, weil sich das Neuverpacken nicht lohnt.

Tipp: Informieren Sie sich vor dem Kauf über Ihr Wunsch­produkt. So vermeiden Sie Retouren, die dann möglicher­weise noch im Müll landen. Nennen Sie beim Bestellen einen alternativen Empfänger, wenn Sie selbst nicht da sein können. Das spart Lieferanten erneute Wege. Beides schont Umwelt und Ressourcen.

Mehr zum Thema

  • Grüner Knopf Siegel für nach­haltige Kleidung startet mit 27 Firmen

    - Ein neues, von der Bundes­regierung initiiertes Textilsiegel soll es Verbrauchern erleichtern, nach­haltige Mode zu erkennen. Vergeben wird es an Anbieter, die auf die...

  • Black Friday und Cyber Monday Sind die Sonder­angebote wirk­lich so günstig?

    - „Black Friday“ – auch in Deutsch­land offerieren Händler ihren Kunden an diesem Tag „unschlagbare Schnäpp­chen“ zum Aufakt des Weihnachts­geschäfts. Gleiches geschieht...

  • Imprägnier­sprays Schädlicher Sprüh­nebel

    - Schlagen Imprägnier­sprays auf die Lunge? Das hat das interna­tionale Forschungs­projekt NANOaers unter der Leitung des Bundes­instituts für Risiko­bewertung untersucht....

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.