Ein neuer Onlinebroker versucht am deutschen Markt Fuß zu fassen. Der nach eigenen Angaben größte norwegische Onlinebroker „stocknet“ bietet seit kurzem Aktienhandel via Xetra und Aktienhandel über die New York Stock Exchange (NYSE) und Nasdaq an.

Das Depot gibt es bei stocknet umsonst. Es fallen außerdem keine Gebühren für Limitänderungen und Teilausführungen an.

Stocknet wirbt auf seiner Internetseite mit einem Eröffnungsangebot: Eine Onlineorder bis zu 25 000 Euro für Xetra kostet in den ersten 6 Monaten nach der Kundenregistrierung 2,49 Euro.

Später fällt pro Order eine Grundge­bühr von 3,99 Euro zuzüglich einer volumenabhängigen Gebühr von 0,1 bis 0,06 Prozent der Order an.

Wertpapierkäufe an den amerikanischen Börsen sind teurer: Die Grundgebühr beträgt hier 9,99 Euro plus der volumen­abhängigen Gebühr.

Die Abwicklung aller Geschäfte wird über eine der grössten deutschen Banken getätigt. Sollte der Onlinebroker pleite gehen, fließt das Geld nicht in die Konkursmasse ein. Mehr Informationen über den neuen Broker gibt es unter: www.stocknet.de

Dieser Artikel ist hilfreich. 458 Nutzer finden das hilfreich.