Checkliste

Wenn zum richtigen Onlinebankingverfahren auch noch Ihr umsichtiges Verhalten kommt, haben Betrüger ­keine Chance mehr.

  • Lesen Sie die aktuellen Sicherheitshinweise zum Onlinebanking Ihrer Bank. Tipps geben auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informa­tionstechnik (www.bsi-fuer-buerger.de), die Initiative Deutschland ­sicher im Netz (www.sicher-im-netz.de) und der Verein Deutsches Sicherheitsnetz (www.desine.de).
  • Überprüfen Sie regelmäßig Ihr ­Girokonto auf falsche Buchungen und wählen Sie ein Passwort, das Sie sich gut merken können.
  • Nutzen Sie fürs Onlinebanking keine fremden Computer.
  • Löschen Sie Nachrichten mit Dateianhängen, die Sie nicht erwarten, ungeöffnet. Sie könnten Schadprogramme enthalten, die sich bereits durch Anklicken auf dem Computer einnisten.
  • Reagieren Sie selbst auf E-Mails von vermeintlich vertrauten Adressen nicht gedankenlos. Erst lesen, dann klicken.
  • Benachrichtigen Sie sofort die Bank, wenn während der Onlineüberweisung die Verbindung abbricht.
  • Setzen Sie aktuelle Antivirenprogramme ein und installieren Sie Firewalls. Wenn Sie sich das nicht selbst zutrauen, lassen Sie sich von kundigen Bekannten helfen. Aktualisieren Sie die Programme regelmäßig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1041 Nutzer finden das hilfreich.