Ebay-Anbieter können Angebote während der laufenden Aktion zurückziehen, wenn die Ware plötzlich kaputt geht oder sie sich im Angebotstext vertan haben. Machen sie aber einen Rückzieher, weil zu wenig Gebote kommen, müssen sie Schadenersatz zahlen.

Das musste ein Anbieter erfahren, der eine Cartier-Uhr (Startpreis: 1 199 Euro) angeboten hatte. Kurz vor Auktionsende zog er das Angebot zurück. Ein Interessent fragte per E-Mail nach und erfuhr, dass die Uhr noch da sei. Daraufhin mailte er, dass er das Angebot zum ursprünglichen Preis annehme.

Den folgenden Streit vor dem Amtsgericht Duisburg gewann der Bieter. Er hatte sich eine ähnliche Uhr anderswo teurer gekauft und den Differenzbetrag als Schaden gefordert. Das Gericht ging davon aus, dass der Vertrag über die Cartier-Uhr zustande gekommen sei und kein zulässiger Grund für einen Rückzieher vorlag (Az. 27 C 4288/03).

Dieser Artikel ist hilfreich. 190 Nutzer finden das hilfreich.