Das Mitglied einer Wohn­gemeinschaft, auf dessen Namen Telefon und Internet angemeldet sind, haftet nicht auto­matisch als Anschluss­inhaber, wenn ein anderes WG-Mitglied illegal Lieder aus einer Online-Tauschbörse lädt (Land­gericht Köln, Az. 14 O 320/12). Als Täter war der Anschluss­inhaber nicht infrage gekommen, weil er am fraglichen Termin nicht in der WG gelebt hatte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.