Wer sein Konto leicht­fertig Kriminellen über­lässt, muss Opfer von darüber abge­wickelten Betrügereien entschädigen. Der Bundes­gerichts­hof verurteilte eine Frau. Sie hatte die Zugangs­daten fürs Online­banking für 400 Euro pro Monat heraus­gegeben (Az. VIII ZR 302/11).

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.