Online-Kartografie Meldung

Das Projekt Open Street Map (OSM, www.openstreetmap.de) will die Welt neu kartieren. Zu diesem Zweck gehen und fahren Freiwillige mit GPS-Geräten Strecken ab und kopieren die Daten in eine Online-Karte. Das Kartenwerk kann von jedermann kostenlos genutzt werden. Schon jetzt sind ei­nige Gebiete detailreicher erfasst als bei Google Maps (maps.google.de) – doch klaffen auch noch große Lücken. Über 30 000 Freiwillige arbeiten laut Open Street Map daran, sie zu schließen. Es gibt OSM-Stammtische und -Partys. Gruppen und Schulklassen können sich Navigationsgeräte ausleihen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 188 Nutzer finden das hilfreich.