Zu Hause in Form. Unsere Markt­analytikerin Julia Weisbach probiert Gymondo aus. Ansonsten hält sie sich mit Trainings­videos auf Youtube fit.

Online-Fitness­studios bieten Kurse, um zu Hause in Form zu bleiben. Die Stiftung Warentest hat fünf der Fitness-Portale getestet, darunter Gymondo und Fitness­raum. Zusätzlich nahmen Sport­wissenschaftler die Work­outs von drei Fitness-Youtubern unter die Lupe. Die Noten reichen von gut bis ausreichend (Preise: 0 bis knapp 30 Euro im Monat).

Kompletten Artikel freischalten

TestOnline-Fitness­studios im Test19.09.2020
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 6 Seiten).

Online-Fitness­studios im Test mit großen Unterschieden

Mit Sport­kursen im Internet lässt sich jeder­zeit und über­all trainieren. Die Experten der Stiftung Warentest wollten wissen, welches Online-Fitness­studio das beste Training bietet. Vier Sport­wissenschaftler untersuchten unter anderem, ob Kurse sinn­voll aufgebaut sind, individuelle Trainings­pläne erstellt und Mitglieder betreut werden. Der Online-Fitness­studio-Test offen­bart große Qualitäts­unterschiede zwischen den Fitness­angeboten. Der Testsieger bietet eine Vielzahl guter Kurse und geht am besten individuell auf Kundinnen und Kunden ein.

Das bietet der Online-Fitness­studio-Test der Stiftung Warentest

Test­ergeb­nisse. Die Tabelle zeigt Bewertungen für fünf Online-Fitness­studios und drei Fitness-Kanäle auf Youtube. Die Experten prüften bei den Studios die sport­wissenschaftliche Qualität der Kurse, die Trainings- und Ernährungs­begleitung, die Nutzerfreundlich­keit der Website, ob Nutzer­daten sicher sind oder Fall­stricke im Klein­gedruckten lauern. Bei den Youtube-Kanälen prüften die Profis nur die Kurs­qualität, da sie kaum weitere Funk­tionen bieten.

Tipps und Hintergrund. Sport­wissenschaftler sagen, worauf Trainierende bei Online-Work­outs achten sollten – und was ein gutes virtuelles Fitness­studio ausmacht.

Heft­artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt aus test 9/2020.

Fitness für zu Hause – mit und ohne Abo

Die Online-Fitness­studios im Test laufen über ihre eigenen Websites. Vier bieten zudem eine App, Gymondo und Fitness­raum auch für Smart-TVs. Wie in klassischen Studios schließen Nutze­rinnen und Nutzer ein Abo ab. Preise und Lauf­zeiten unterscheiden sich deutlich. Einen güns­tigen Ein-Monats­vertrag bietet My Fitness Video für rund 15 Euro sowie Fitness­raum für rund 17 Euro. Bodys­hape verlangt für den sechs­monatigen Voll­zugang 179 Euro. Die Work­outs auf Youtube sind kostenlos und ohne Abo. Sie finanzieren sich über Werbung.

Online-Fitness­studios betreuen Mitglieder oft nicht optimal

Die Anmeldung dauert nur wenige Minuten und klappte im Test reibungs­los. Ein gutes Fitness­studios berät Kunden zu individuellen Voraus­setzungen und Trainings­zielen. Außer dem Testsieger zeigen hier alle Anbieter deutliche Schwächen. Insgesamt lassen sich die Home-Work­outs oft nicht gut individuell anpassen. Obwohl viele Kurse sport­wissenschaftlich über­zeugen, lassen einige Studios ihre Nutzer beim Online-Fitness­training ziemlich allein und moti­vieren sie wenig.

Jetzt freischalten

TestOnline-Fitness­studios im Test19.09.2020
1,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 6 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur knapp 5 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 33 Nutzer finden das hilfreich.