Online-Einkauf Meldung

Kunden sollten sehr vorsichtig mit Kreditkartendaten im Internet umgehen.

Mit einem neuen so genannten „Phishing-Trick“ werden Schnäppchenjäger abgezockt: Wer über eine Suchmaschine im Internet zum Beispiel nach preisgünstigen Flugtickets sucht, landet auf den Seiten von Billiganbietern. Dort wird er aufgefordert, die Adresse und die Daten der Kreditkarte einzugeben. Wer der Anweisung folgt, erhält danach eine Fehlermeldung mit dem Hinweis, die Transaktion sei fehlgeschlagen. Die Rechnung könne aber per Post bezahlt werden.

„So wird der Nutzer gleich zweimal abgezockt: einmal über die Kreditkarte, dann über die Zusendung des Geldes per Zahlungsanweisung“, warnt die Online-Sicherheitsfirma Panda. Die Tickets erhält der Nutzer nie.

Tipp: Kaufen Sie nur bei Händlern, die Sie kennen. Geben Sie keine Kreditkartendaten übers Internet ein, wenn sie hunderprozentige Sicherheit haben wollen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 116 Nutzer finden das hilfreich.