Tipps

  • Ausrichtung. Im Mittel­punkt einer Online-Diät sollten die Ernährungs­umstellung und Sport stehen, nicht etwa Werbung für Medikamente, OPs oder Spezial­produkte. Eine gute Diät kombiniert die Bereiche Ernährung, Bewegung und Lebens­stil.
  • Realismus. Meiden Sie Programme, die starken Gewichts­verlust in kurzer Zeit in Aussicht stellen. Realistisch sind 0,5 bis 1 Kilo pro Woche. Der berechnete tägliche Kalorienbedarf sollte 1 200 Kilokalorien nicht unter­schreiten.
  • Betreuung. Das Programm sollte von Experten betreut werden: Ernährungs­wissenschaftler, Diät­assistenten oder Mediziner – und sie müssen erreich­bar sein.
  • Anmeldung. Beim Anmelden sollte ein Programm nach Alter, Gewicht, Bauch­umfang und Erkrankungen fragen, um gesundheitliche Risiken auszuschließen und individuelle Empfehlungen geben zu können.
  • Erpro­bung. Nutzen Sie die Probezeit, wenn es sie gibt. Prüfen Sie, ob Ihnen die Rezepte und das Sport­programm gefallen, ob es ein Forum gibt. Achten Sie darauf, dass das Programm in Ihren beruflichen und privaten Alltag passt und Rezepte nicht zu zeit­aufwändig sind.
  • Typgerecht. Ob berufs­tätige Familien­mutter, gemütlicher Ehemann oder hilfs­bereite Schicht­arbeiterin – viele Diät­interes­sierte befinden sich in ähnlichen Lebens­situationen. Der vollständige Artikel aus test gibt Tipps, welche Online-Diät zu welchem Typ passt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2417 Nutzer finden das hilfreich.