Omega-3-Fettsäuren Meldung

Omega-3-Fettsäuren sind vor allem in fetten Meeresfischen, zum Beispiel in Lachs, zu finden, geringfügig auch in Meeresalgen. Diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren verbessern die Blutfettwerte und helfen, der Arteriosklerose vorzubeugen. Sie werden deshalb in isolierter Form auch bestimmten Nahrungsmitteln zugesetzt. Zum Beispiel dem so genannten Omega-Brot. Berliner Wissenschaftler fanden jetzt in einem Binnengewässer, im Roten See bei Neustrelitz, die bisher nur im Meeresplankton nachgewiesene Algenart Nannochloropsis. Die Alge aus dem Dorfteich produziert bis zu doppelt so viel Omega-3-Fettsäure wie ihre Plankton-Verwandte aus dem Salzwasser.

Dieser Artikel ist hilfreich. 134 Nutzer finden das hilfreich.