Omega-3-Fett­säuren Besser Fisch statt Kapseln

2
Omega-3-Fett­säuren - Besser Fisch statt Kapseln

Menschen, die häufig fetten Seefisch essen, leiden seltener an Herz-Kreis­lauf-Erkrankungen. Die tägliche Einnahme von Fischöl in Kapselform schützt aber gerade Risikopatienten offen­bar nicht. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt eine im New England Journal of Medicine veröffent­lichte Studie. Von mehr als 12 000 Patienten aus rund 40 Ländern nahm je die Hälfte täglich ein Nahrungs­ergän­zungs­mittel mit 1 Gramm Omega-3-Fett­säuren (Fischöl) und ein Scheinmedikament, ein Placebo, ein. Alle hatten ein erhöhtes Herz-Kreis­lauf-Risiko und waren Diabetiker oder litten unter einem gestörten Zucker­stoff­wechsel. Die Nahrungs­ergän­zung erhielten sie zusätzlich zu ihren medizi­nischen Therapien. Nach rund sechs Jahren stellten die Wissenschaftler kaum Unterschiede zwischen den Fischöl- und Placebo-Gruppen fest: Herz­infarkt und Schlag­anfall waren ähnlich häufig, ebenso Todes­fälle aufgrund von Herz-Kreis­lauf-Komplikationen.

2

Mehr zum Thema

  • Mittel mit Omega-3-Fett­säuren im Test Warum Fisch­ölkapseln & Co wenig bringen

    - Fisch­ölkapseln werden stark beworben, sie sollen unter anderem gut fürs Herz sein. Als Schlüssel­stoffe gelten die enthaltenen Omega-3-Fett­säuren. Auch pflanzliche...

  • Schlank­heits­mittel im Test Ganz einfach dünner werden – geht das?

    - Schlank­heits­mittel verheißen leichtes Abspe­cken. Zu Recht? Die Stiftung Warentest bewertet häufig verkaufte rezept­freie und rezept­pflichtige Präparate zum Abnehmen.

  • E-Zigarette Ist Dampfen weniger gefähr­lich als Rauchen?

    - Die einen preisen das Dampfen als harmlose Alternative zum Rauchen. Die anderen warnen vor unbe­kannten Gesund­heits­gefahren der E-Ziga­retten. Fakt ist: E-Ziga­retten...

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Gelöschter Nutzer am 18.07.2018 um 13:20 Uhr
Aktuelle Studie

Eine aktuelle Studie ( doi:10.1002/14651858.CD003177.pub3) scheint leider zu bestätigen, dass Omega-3-Fettsäuren und die pflanzliche Alpha-Linolensäure keine Auswirkung auf die Herzgesundheit haben. Schaden tun sie nicht, aber messbar hilfreich sind sie leider auch nicht.

michelvoss am 12.08.2012 um 02:24 Uhr
Besser gar kein Fisch, wegen Dioxin & Quecksilber.

Die Hypothese, daß Menschen, die häufig fetten Seefisch essen, seltener an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden, ist stammt aus den 60er Jahren - nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMra1008153 - und wurde bereits 1995 widerlegt: nejm.org/doi/full/10.1056/NEJM199504133321501
Nachgewiesen ist dagegen der hohe Dioxin-Gehalt, s. Tabelle auf S.15:
http://www.bfr.bund.de/cm/350/aufnahme_von_umweltkontaminanten_ueber_lebensmittel.pdf
Insbesondere Thunfisch ist gefährlich mit Quecksilber belastet, wie das japanische "Institute for Minamata Disease" 2011 feststellt:
sciencedirect.com/science/article/pii/S0160412010001959
Zahlreiche unbedenkliche Fisch-Alternativen verschiedener Hersteller gibt es aber auch: vegetarisch-einkaufen.de/ProdInf/wie_Fisch/wie_fisch.html