Olivenöl im Test

Heft­artikel als PDF

445

Olivenöl im Test Testergebnisse für 19 Olivenöle

Inhalt

Olivenöl im Test Testergebnisse für 19 Olivenöle

445

Mehr zum Thema

  • Pre-Nahrung im Test Guter Milch­ersatz für den Fratz

    - Anfangs­milch soll das Baby rundum versorgen. Die meisten Pre-Nahrungen im Test der Stiftung Warentest sind erfreulich gut – aber nicht jedes Marken­produkt.

  • Grüner Tee und Matcha im Test Nur zwei Tees sind gut

    - Grüner Tee gilt als Gesund­heits­elixier. Aber ist er unbe­denk­lich, was Schad­stoffe angeht? Nicht jeder der 27 Grün­tees und Matchas im Test liegt hier im grünen Bereich.

  • Clever Reste verwerten Alles wird verputzt

    - Zero Waste: Die gute alte Sitte, Nahrungs­mittel abfall­frei zu verarbeiten, liegt wieder im Trend. Tipps für Spar­gelreste, welke Blätter und altes Brot.

445 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

halsbandschnaepper am 26.09.2022 um 16:44 Uhr
Nix fragwürdige Testergebnisse

Der Kommentar scheint mir nach dem Motto:
Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Klar wenn man sich immer super-teure Olivenöle kauft, muss man die normalen natürlich schlecht finden...

Profilbild Stiftung_Warentest am 26.09.2022 um 14:16 Uhr
PHEN´OLIO

@rfNg4VCS: Da unsere Tests nur eine begrenzte Auswahl an Produkten ermöglichen, konnten wir das Olivenöl PHEN´OLIO diesemal leider nicht in den Test aufnehmen. Ist ein Produkt nicht im Test vertreten, ist damit keine negative Wertung verbunden. Es sind schlicht die Kapazitätgründe, die dem Umfang unserer Tests Grenzen setzen.

rfNg4VCS am 25.09.2022 um 10:47 Uhr
Was wurde aus dem letzten Testsieger?

Was wurde aus PHEN’OLIO?

krachmachen am 24.09.2022 um 13:40 Uhr
Dumpingpreis-Olivenöl - fragwürdige Testergebnisse

Ich finde diese Tests für Olivenöle leider zweifelhaft. Klar, Sie testen nicht nur die sensorische Qualität, sondern zusätzliche Faktoren. Aber unter dem Strich kann man sagen, dass es für 5,75 € pro Liter (Supermarktpreis, der Einkaufspreis mit vielen Zwischenhändlern ist dann noch deutlich niedriger!) kein gutes Olivenöl geben kann. Weder sensorisch, noch produktionstechnisch ist dies möglich. Die Bauern können für solch einen niedrigen Preis kein vernünftiges Olivenöl produzieren - nicht einmal im superintensiven Anbau Andalusiens. Allerdings heißt es auch nicht, dass ein teures Olivenöl, bei dem der Liter 15 € aufwärts kostet, automatisch gut ist. Auch dort gibt es viele Öle mit Defekten, bei dem der hohe Preis einfach einem guten Marketing geschuldet ist.

Profilbild Stiftung_Warentest am 22.09.2022 um 10:08 Uhr
Sortieren nach

@muebi: Die Liste, der über die Suche angezeigten Testartikel, können Sie sortieren nach "relevante zuerst" / "neue zuerst". Die Sortiermöglichkeit finden Sie auf der Seite links unten.