Olivenöl im Test Zwei High­lights für Fein­schmecker

Olivenöl im Test - Zwei High­lights für Fein­schmecker
Öl ist nicht gleich Öl. Unser Olivenöl-Test offen­bart große Geschmack­sunterschiede. © Jule Felice Frommelt

Im Olivenöl-Test 2021: 27 Öle der Güteklasse nativ extra. Viele schneiden gut ab. Zwei schme­cken top, zwei sind mangelhaft: eins ist ranzig, eins schad­stoff­belastet.

Olivenöl im Test Testergebnisse für 27 Native Olivenöle extra 11/2021

Für 3,00 € freischalten
Inhalt
Liste der 27 getesteten Produkte
Native Olivenöle extra 11/2021
  • Aldi Cantinelle Natives Olivenöl extra Hauptbild
    Aldi Cantinelle Natives Olivenöl extra
  • Aldi Gut Bio Natives Olivenöl extra (Bio) Hauptbild
    Aldi Gut Bio Natives Olivenöl extra (Bio)
  • Alnatura Natives Olivenöl extra (Bio) Hauptbild
    Alnatura Natives Olivenöl extra (Bio)
  • Artgerecht Phenolio Natives Olivenöl extra (Bio) Hauptbild
    Artgerecht Phenolio Natives Olivenöl extra (Bio)
  • Bertolli Gentile Natives Olivenöl extra Hauptbild
    Bertolli Gentile Natives Olivenöl extra
  • Bertolli Originale Natives Olivenöl extra Hauptbild
    Bertolli Originale Natives Olivenöl extra
  • De Cecco Classico Natives Olivenöl extra Hauptbild
    De Cecco Classico Natives Olivenöl extra
  • dmBio Natives Olivenöl extra (Bio) Hauptbild
    dmBio Natives Olivenöl extra (Bio)
  • Edeka Bio Natives Olivenöl extra (Bio) Hauptbild
    Edeka Bio Natives Olivenöl extra (Bio)
  • Edeka Gut & Günstig Natives Olivenöl extra Hauptbild
    Edeka Gut & Günstig Natives Olivenöl extra
  • Jordan Olivenöl Natives Olivenöl extra Hauptbild
    Jordan Olivenöl Natives Olivenöl extra
  • Kaufland K-Klassic Natives Olivenöl extra Hauptbild
    Kaufland K-Klassic Natives Olivenöl extra
  • La Española Natives Olivenöl extra Hauptbild
    La Española Natives Olivenöl extra
  • Latzimas Natives Olivenöl extra (Bio) Hauptbild
    Latzimas Natives Olivenöl extra (Bio)
  • Lidl Primadonna Bio Natives Olivenöl extra (Bio) Hauptbild
    Lidl Primadonna Bio Natives Olivenöl extra (Bio)
  • Lidl Primadonna Natives Olivenöl extra Hauptbild
    Lidl Primadonna Natives Olivenöl extra
  • Mani Bläuel Natives Olivenöl extra Polyphenol (Bio) Hauptbild
    Mani Bläuel Natives Olivenöl extra Polyphenol (Bio)
  • Monini Classico Natives Olivenöl extra Hauptbild
    Monini Classico Natives Olivenöl extra
  • Netto Marken-Discount BioBio Natives Olivenöl extra (Bio) Hauptbild
    Netto Marken-Discount BioBio Natives Olivenöl extra (Bio)
  • Netto Marken-Discount Vegola Natives Olivenöl extra Hauptbild
    Netto Marken-Discount Vegola Natives Olivenöl extra
  • Oil & Vinegar Nocellara Olivenöl Natives Olivenöl extra Hauptbild
    Oil & Vinegar Nocellara Olivenöl Natives Olivenöl extra
  • Ölmühle Solling Olivenöl nativ extra vergine (Bio) Hauptbild
    Ölmühle Solling Olivenöl nativ extra vergine (Bio)
  • Penny Natives Olivenöl extra Hauptbild
    Penny Natives Olivenöl extra
  • Rapunzel Nuñez de Prado Blume des Öls Natives Olivenöl extra (Bio) Hauptbild
    Rapunzel Nuñez de Prado Blume des Öls Natives Olivenöl extra (Bio)
  • Rewe Bio Natives Olivenöl extra (Bio) Hauptbild
    Rewe Bio Natives Olivenöl extra (Bio)
  • Rewe Ja Natives Olivenöl extra Hauptbild
    Rewe Ja Natives Olivenöl extra
  • Selezione Gustini Antico Frantoio della Fattoria Natives Olivenöl extra Hauptbild
    Selezione Gustini Antico Frantoio della Fattoria Natives Olivenöl extra

Das beste Olivenöl finden

Die Auswahl ist groß, die Preisspanne auch: Die 27 Öle im aktuellen Olivenöl-Test kosten zwischen 4,50 und 52 Euro pro Liter. Darunter sind Produkte vom Discounter, bekannte Marken und Öle aus dem Gourmet-Bereich. Alle zählen laut Etikett zur höchsten Güteklasse nativ extra. Die Tester haben gute, mittel­mäßige sowie schad­stoff­belastete und geschmack­lich wenig über­zeugende Produkte gefunden. Erfreulich: Unter den besten Oliven­ölen im Test sind auch einige güns­tige. Ab 5,35 Euro pro Liter gibt es empfehlens­werte Produkte.

Das bietet der Olivenöl-Test der Stiftung Warentest

  • Test­ergeb­nisse. Unsere Tabelle zeigt Bewertungen für 27 Olivenöle im Test, darunter güns­tige Handels­marken von Aldi, Lidl und Rewe, viel­verkaufte Marken wie Bertolli, Bio-Olivenöle von Alnatura & Co und hoch­preisige Öle von Fein­kost­händ­lern wie Oil & Vinegar. Wir haben die Öle verkostet, auf Schad­stoffe untersucht und geprüft, ob die Herkunfts­angaben stimmen. Die Noten reichen von Gut bis Mangelhaft.
  • Kauf­beratung. Von Testsieger bis guter Stan­dard: Wir sagen, welche Öle heraus­ragend schme­cken und Salat oder Antipasti kulinarisch aufwerten – und welche sich prima zum Braten und in der Alltags­küche eignen.
  • Tipps und Hintergrund. Wir erklären, warum Olivenöl positiv für das Herz-Kreis­lauf-System ist und welche anderen beliebten Speiseöle gesundheitliche Vorteile bieten. Sie erfahren, wie Experten Olivenöl verkosten, wie auch Laien die Qualität selbst einschätzen können – und was Bezeichnungen wie „nativ extra“ bedeuten.
  • Heft­artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf alle Olivenöl-Testbe­richte aus der Zeit­schrift test seit 2017.

Kompletten Artikel freischalten

Test Olivenöl im Test

Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle.

3,00 €
Ergebnisse freischalten

Viele gute Olivenöle, aber nur die Testsieger sind geschmack­lich top

Zwei Olivenöle im Test riechen und schme­cken hervorragend. Die EU-Olivenölverordnung legt für die höchste Güteklasse nativ extra drei positive Eigenschaften fest: fruchtig, bitter, scharf (siehe auch Olivenöl - die Güteklassen). Beim Prüf­punkt sensorische Qualität erfassen wir, wie intensiv und ausgewogen diese Eigenschaften ausgeprägt sind. Zusätzlich beschreiben wir die unterschiedlichen Aromen als sensorische Feinheiten.

Die zwei Testsieger sind hoch­wertige Olivenöle: sehr gut ausgewogen, intensiv fruchtig, deutlich bitter und scharf. Sie duften etwa nach Gras, Mandel, Pfeffer und Arti­schocke. Geschmack­liche Fehler – etwa ein metallischer oder essig­artiger Geschmack – sind in der höchsten Güteklasse nicht erlaubt. Die Verordnung listet insgesamt 15 solcher Fehler auf. Ein Olivenöl im Test schmeckt ranzig. Es hätte nicht als „nativ extra“ verkauft werden dürfen.

Zwölf Bio-Olivenöle im Test

Von den 27 Oliven­ölen im Test tragen 12 ein Bio-Siegel – 7 davon schneiden gut ab. Sowohl unter den zwei Testsiegern als auch unter den zwei Test­verlierern findet sich je ein Bio-Olivenöl. Erfreulich: In keinem der Bio-Öle konnten wir Pestizide nach­weisen.

Olivenöl nativ extra: Qualität ist gestiegen

Unsere Tests belegen: Häufig verkaufte Olivenöle sind in den vergangenen Jahren insgesamt besser geworden – 15 guten Qualitäts­urteilen stehen diesmal nur zwei mangelhafte gegen­über. 2017 hatte kein einziges Olivenöl gut abge­schnitten, zehn fielen durch. Beim Jahr­gang 2020 waren neun Öle gut und zwei mangelhaft.

Tipp: Wie sich die Qualität von Olivenöl seit 2017 entwickelt hat, zeigt unsere Vergleichstabelle (verfügbar nach Frei­schaltung des Themas).

Warum Olivenöl so gesund ist und sich zum Braten eignet

Olivenöl besteht zu mehr als zwei Dritteln aus Ölsäure. Diese einfach ungesättigte Fett­säure kann beim Menschen das ungüns­tige Cholesterin im Blut senken. Olivenöl lässt sich prima erhitzen, selbst Braten und Frittieren ist möglich.

Tipp: Mehr Infos und Küchentipps zu Olivenöl und anderen Ölsorten finden Sie in unseren FAQ Speiseöl.

Jetzt freischalten

Test Olivenöl im Test

Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle.

3,00 €

Wie wollen Sie bezahlen?

  • test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen.
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen.
  • Diesen Artikel per Handy kaufen.
  • Gutschein einlösen

Preise inkl. MwSt.

Fragen zum Kauf beantworten wir in unserem Hilfe-Bereich.

Warum ist dieser Artikel kostenpflichtig?

Die Stiftung Warentest

  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Mehr zum Thema

  • Glyphosat Was über das umstrittene Pestizid bekannt ist

    - Kaum ein Pflanzen­schutz­mittel ist so in der Diskussion wie das Unkraut­vernichtungs­mittel Glyphosat. Grund: Es könnte Krebs erregen. Wir erläutern den Stand der Dinge.

  • Pflanzen­schutz­mittel So gedeiht Ihr Garten auch ohne Chemie

    - Ob Blatt­läuse, Unkraut oder Krankheiten – für jedes Problem gibt es Pflanzen­schutz­mittel. Doch einige Pestizide sind schädlicher als der vermeintliche Schädling. Die...

  • Olivenöl Jedes vierte gepanscht

    - Etwa jedes vierte Olivenöl der obersten Güteklasse, nativ extra, wird mit minderwertigen oder fremden Ölen gestreckt. Das ergab eine Kontrolle von Inter­pol/Europol in...