Oldtimer Meldung

140 000 Oldtimer gibt es in Deutschland.

Besitzer vom Oldtimern können aufatmen. Die Pläne des Bundesverkehrsministeriums, nach denen die Kriterien für die Vergabe von H-Kennzeichen (für historische Fahrzeuge) erheblich verschärft werden sollten, sind vom Tisch. Die bisherigen Anforderungen – das Fahrzeug muss mindestens 30 Jahre alt sein und einen Zustand der Note 3 aufweisen – bleiben bestehen. Der Großteil der derzeit rund 140 000 anerkannten Oldtimer erfüllt die Anforderungen der Note 3 (1 = sehr gut bis 5 = mangelhaft). Mit dem H-Kennzeichen ist ein relativ geringer pauschaler Steuersatz in Höhe von jährlich 191 Euro verbunden. Er soll den Erhalt der „kraftfahrzeugtechnischen Kulturgeschichte“ fördern. Das Ministerium hatte an einem Entwurf gearbeitet, der eine Verschärfung der Zulassungsvoraussetzung für das historische Kennzeichen auf die Note 2 vorsah. Diese Note zu erreichen, wäre für die meisten Besitzer nicht zu finanzieren gewesen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 241 Nutzer finden das hilfreich.