Ohrstöpsel Test

Geräusche über 85 Dezibel können Hörschäden verursachen. Das schaffen schon vorbeifahrende LKWs. Noch lauter sind Presslufthämmer, Motorsägen und Diskomusik. All diese Lärmquellen schädigen das Gehör nachhaltig. Einmal zerstörte Hörzellen können sich nicht wieder erneuern. Daher sind Ohrstöpsel besonders für Musiker, Diskogänger und Heimwerker wichtig. Manchen Menschen dienen sie aber auch zur Dämmung von Hintergrundgeräuschen, oder um ungestörten Schlaf zu finden.

Im Test: 17 Paar Ohrstöpsel für private Anwendungen, davon eines für den Druckausgleich beim Fliegen. Preise je Paar: zwischen 0,29 Euro und 25 Euro. Außerdem exemplarisch vier individuell angefertigte Otoplastiken zum Schlafen (Dämmplastik) und vier für Musik.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3886 Nutzer finden das hilfreich.