Ohrfeige Meldung

Die Hand nicht gegen Kinder erheben.

Gewalt in der Kindererziehung ist seit November 2000 gesetzlich verboten. Nun ist eine Mutter vom Amtsgericht Burgwedel verurteilt worden. Sie hatte ihre zweijährige Tochter während einer Geburtstagsfeier so ins Gesicht geschlagen, dass das Mädchen hinfiel. Das Gericht sprach eine Verwarnung mit Strafvorbehalt von 100 Euro aus. Sollte sich die Frau in den nächsten zwei Jahren nichts zuschulden kommen lassen, wird die Strafe erlassen (Az. 64 Ds 3643/04). Wie eine gemeinsame Studie des Familien- und Justizministeriums zeigt, ändert sich die Einstellung zu Gewalt gegen Kinder: Vor zehn Jahren sah ein Drittel der Eltern in Stockschlägen ein anerkanntes Erziehungsmittel. Heute setzen noch 5 Prozent diese Art von Gewalt ein. 69 Prozent halten leichte Ohrfeigen für gerechtfertigt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 442 Nutzer finden das hilfreich.