Verbraucher sollten bei uner­wünschten Werbeanrufen offensiv werden. Anstatt sich ausfragen zu lassen, sollten sie den Anrufer nach Namen und Auftraggeber fragen. Derartige „kalte“ Anrufe sind nämlich verboten. Oft legen die Werber dann von allein auf – und rufen auch nicht wieder an.

Dieser Artikel ist hilfreich. 25 Nutzer finden das hilfreich.