Offene Immobilienfonds Meldung

Das Management des TMW Immobilien Weltfonds hat den offenen Immobilienfonds erneut geschlossen. Seit dem 8. Februar können Anleger dem Anbieter keine Anteile mehr zurückgeben. test.de sagt, was Anleger tun sollen.

Vorübergehende Schließung wegen Kapitalabfluss

Die Anlagegesellschaft TMW Pramerica Property Investment begründete die Schließung mit erheblichen Mittelabflüssen, die zu einem Mangel an Liquidität führte. Für vorerst drei Monate ist der erste auf Nachhaltigkeit setzende offene Immobilienfonds jetzt dicht. Eine Verlängerung bis zu zwei Jahren sei möglich.

Konkurrent sorgt für Verkaufswelle

Hintergrund der Schließung: Außergewöhnlich hohe Wertberichtigungen im Portfolio der Fondsgesellschaft Aberdeen Immobilien haben institutionelle Anleger aktuell dazu veranlasst, massiv Mittel aus einzelnen Offenen Immobilienfonds abzuziehen. Diese Verkaufswelle ist auch auf den TMW Immobilien Weltfonds übergeschwappt. Der Konkurrent Aberdeen Immobilien musste am Montag den Wert seines offenen Immobilienfonds für institutionelle Anleger, den Degi Global Business, um 13,8 Prozent nach unten korrigieren.

Fonds war nur kurz geöffnet

Der TMW Immobilien Weltfonds hatte schon einmal im Oktober 2008 die Rücknahme von Anteilscheinen ausgesetzt auf Grund von Mittelabflüssen in der Finanzkrise. Die Liquiditätslage des Fonds schien sich Ende 2009 stabilisiert zu haben. Deshalb konnten Anleger ihre Anteile seit 11. Dezember für kurze Zeit wieder zurückgeben und kamen an ihr Geld.

Tipp

Ruhe bewahren! Wenn Sie Ihr Geld jetzt nicht unbedingt benötigen, warten Sie die weitere Entwicklung erst einmal ab. Ansonsten können Sie versuchen, Ihre Anteile über die Börse zu verkaufen. Allerdings bekommen Sie dann wahrscheinlich einen schlechteren Preis.

Dieser Artikel ist hilfreich. 422 Nutzer finden das hilfreich.