Offene Immobilienfonds Meldung

Neue Hiobs­botschaft für Anleger mit offenen Immo­bilien­fonds: Der Fonds SEB Immo­Invest wird entgegen ursprüng­lich anders­lautender Absicht in diesem Jahr nicht wieder öffnen. Vier Tage zuvor hatte schon Credit Suisse einge­räumt, den Fonds CS Euroreal 2011 nicht wieder öffnen zu können – anders als ursprünglich geplant. Zur selben Zeit hatte die DWS bekannt gegeben, dass sie den Immobilien­dach­fonds db ImmoFlex auflösen wird.

Verkaufs­verhand­lungen erschwert

„Die sich zuspitzende Staats­schuldenkrise und die jüngsten Meldungen zweier namhafter Fondsanbieter – die Öffnung eines Fonds zu verschieben beziehungs­weise einen Fonds abzu­wickeln – haben die Verkaufs­gespräche rund um den Pots­damer Platz in Berlin unerwartet und unver­hält­nismäßig stark beein­flusst“, heißt es in der Presse­mitteilung von SEB Asset Management. SEB hat zu Ende November sechs Immobilien verkauft, bis Ende des Jahres sollen weitere acht verkauft sein. Der Fonds verfügt danach voraus­sicht­lich über flüssige Mittel in Höhe von 1,4 Milliarden Euro.

Endgültige Entscheidung spätestens am 5. Mai

Der SEB ImmoInvest muss spätestens am 5. Mai 2012 entscheiden, ob er wieder öffnen kann oder aufgelöst werden muss. Dann endet die Frist von zwei Jahren, die ein offener Immobilienfonds maximal geschlossen bleiben darf. „Die Märkte sind mitt­lerweile unbe­rechen­bar geworden. Im Interesse aller Anleger – unabhängig ob lang­fristig orientiert oder rück­gabewil­lig – steht der Werterhalt ihres Vermögens an oberster Stelle“, sagt Barbara Knoflach, Vorstands­vorsitzende der SEB Asset Management. Die Verkaufs­verhand­lungen über ausgewählte Immobilien liefen unver­ändert weiter, schreibt SEB Asset Management weiter. Ziel sei, mit einem grund­soliden Immobilienportfolio in den Normal­betrieb zurück­zukehren.

KanAm und UBS sind ebenfalls weiter geschlossen

Der knapp vier Milliarden Euro schwere Fonds KanAm grund­invest und der rund ein Zehntel so große Fonds UBS 3 Sector Real Estate Europe bleiben ebenfalls weiterhin geschlossen. KanAm hat Zeit bis Mai, UBS noch bis Oktober.

Tipp: Anleger, die ihr Geld benötigen, können ihre Anteile über die Börse verkaufen. Allerdings bekommen sie an der Börse nicht vollen Preis für ihren Fonds. Auch während der Schließungs­phase rechnet die Fonds­gesell­schaft laufend Anteils­preise aus. Grund­lage hierfür ist der Wert der Immobilien und der Wert der flüssigen Mittel. Am Montag, den 19. Dezember zum Beispiel lag der Kurs für den SEB ImmoInvest an der Börse Hamburg rund 19 Prozent unter dem von SEB ermittelten Rück­nahme­preis. Beim CS Euro­real und dem KanAm grund­invest betrug der Abschlag zuletzt 25 Prozent, beim Fonds der UBS waren es 28 Prozent Differenz.

Dieser Artikel ist hilfreich. 496 Nutzer finden das hilfreich.