Offene Immobilienfonds Nach Erbfall sofort veräußer­bar?

21.03.2017

Meine Geschwister und ich haben offene Immobilienfonds im Wert von 120 000 Euro geerbt. Können wir die sofort verkaufen?

Eventuell einen Teil davon. Es gelten Kündigungs­fristen. Welche, hängt davon ab, wann der Verstorbene die Fonds gekauft hat.

War das vor dem 22. Juli 2013, dann können Sie als Erben­gemeinschaft über 30 000 Euro pro Kalender­halb­jahr frei verfügen. Höhere Beträge müssen Sie mit zwölf Monaten Frist kündigen.

Hat der Verstorbene die Fonds ab dem 22. Juli 2013 gekauft, gilt eine Erst­halte­frist von 24 Monaten. Nach zwölf Monaten sind sie mit einer Frist von zwölf Monaten künd­bar. Der halb­jähr­liche Frei­betrag von 30 000 Euro entfällt.

Aufgepasst: Sobald Sie oder Ihre Geschwister sich die Anteile auf Ihren Namen über­tragen lassen, müssen Sie die seit 22. Juli 2013 gültige Erst­halte­frist von 24 Monaten einhalten, egal wann der Verstorbene den Fonds gekauft hatte.

21.03.2017
  • Mehr zum Thema

    Offene Immobilienfonds Welche Folgen hat die Corona-Krise?

    - Leere Hotels, geschlossene Shopping Malls, gesperrte Bars. Der Corona-Lock­down hat vor allem Einzel­handel und Gastronomie in Mitleidenschaft gezogen. Inzwischen stehen...

    Brexit Das müssen Sie jetzt wissen

    - Am 31. Januar hieß es Abschied nehmen. Nun ist das Vereinigte Königreich aus der EU ausgeschieden. Trotzdem ist vieles weiterhin unklar. Erst einmal gelten die bisherigen...

    Testament So regeln Sie Ihr Erbe nach Ihren Wünschen

    - Ein Testament braucht jeder, der die Verteilung seines Vermögens selbst regeln will. Der Nach­lass soll im Todes­fall an den „Richtigen“ gehen – etwa einen Partner, mit...