Offene Immobilienfonds Meldung

Die Deutsche Bank hat die bisher größte Krise von offenen Immobilienfonds ausgelöst: Mitte Dezember 2005 schlossen Fondsmanager der Bank den Grundbesitz-Invest, um die Massenflucht von Anlegern zu verhindern. Käufe und Verkäufe von Anteilen sind derzeit gestoppt, viele Anleger geschockt. Sie haben die Risiken von offenen Immobilienfonds unterschätzt. Dennoch gilt weiterhin: Offene Immobilienfonds passen in ein ausgewogenes Fondsdepot. Sie sind etwa so sicher wie Rentenfonds, die in europäische Zinspapiere anlegen und viel sicherer als Aktienfonds.

Finanztest erläutert die Hintergründe der Krise und sagt, was Anleger tun können.

Dieser Artikel ist hilfreich. 760 Nutzer finden das hilfreich.