Anders als angekündigt, wird die Fondsgesellschaft Aberdeen den offenen Immobilienfonds DEGI Europa Ende Oktober nicht wieder öffnen. Statt dessen wird der Fonds aufgelöst. Die restlichen 20 Immobilien sollen verkauft und der Erlös an die Anleger ausgezahlt werden. Der Fonds war seit zwei Jahren geschlossen.

Schuld ist der Börsenhandel

Aberdeen begründet den Schritt damit, dass die flüssigen Mittel womöglich nicht ausgereicht hätten, um bei Wiederöffnung alle Rückgabewünsche zu erfüllen. Zwar hat die Gesellschaft Immobilien verkauft und dadurch rund 400 Millionen Euro für Auszahlungen bereitgestellt. Das entspricht rund einem Drittel des Fondsvermögens von 1,3 Milliarden Euro. Doch seien seit der Schließung des Fonds vor zwei Jahren Anteile von rund 400 Millionen Euro an der Börse gehandelt worden, heißt es. Aberdeen befürchtete nun, dass alle Investoren, die Anteile an der Börse gekauft und dafür einen niedrigeren Preis gezahlt haben, jetzt hätten Kasse machen und ihre Anteile mit Gewinn an die Fondsgesellschaft verkaufen wollen. Damit wäre die Liquiditätsreserve auf einen Schlag aufgebraucht gewesen.

Alle halbe Jahre gibt es Geld

Aberdeen wird die Immobilien im Fonds jetzt nach und nach verkaufen. Im Januar 2011 sollen die Anleger bereits eine erste Rückzahlung bekommen, weitere Tranchen erfolgen jeweils im Halbjahresrhythmus. Bis zum 30. September 2013 soll die Fondsauflösung abgeschlossen sein. Es ist geplant, mit einem Teil der flüssigen Mittel bestehende Kredite zurückzuzahlen.

Auswege für Anleger

Der DEGI Europa hat seit Jahresbeginn 23,7 Prozent an Wert verloren. An der Börse betrug der Preisabschlag im Vergleich zum Kurs der Fondsgesellschaft zuletzt rund 40 Prozent. Wer sein Geld dringend braucht, kann weiterhin den Weg über die Börse gehen und seine Anteile dort verkaufen. Anleger sollten außerdem prüfen, ob sie richtig beraten worden sind, als sie die Fondsanteile gekauft haben. Offene Immobilienfonds sind keine sichere Geldanlage. Spätestens seit der Deka Immobilienfonds vor sechs Jahren in Liquiditätsschwierigkeiten geraten war, müssten die Berater eigentlich darauf hingewiesen haben, dass Anleger nicht zwingend täglich an ihr Geld kommen.

Aktueller Test informiert

Auch der offene Immobilienfonds Kanam US-grundinvest wird aufgelöst und das Vermögen an die Anleger ausgezahlt. Seit dem 6. Oktober nimmt der offenen Immobilienfonds UBS 3 Sector Real Estate Europe keine Anteile mehr zurück.
Der aktuelle Test von 21 offenen Immobilienfonds erklärt, wie sich Anleger verhalten sollen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 437 Nutzer finden das hilfreich.