Die Verkäufe gingen voran, die Liquiditätsquote war auf rund 25 Prozent des Fondsvermögens gestiegen – trotzdem wird der offene Immobilienfonds CS Euroreal anders als angekündigt in diesem Jahr nicht mehr öffnen. Anleger, die in den rund 6 Milliarden schweren Fonds investiert haben, müssen weiter abwarten. Ein weiterer Rückschlag für die Branche kommt aus dem Hause DWS: Der Immobiliendachfonds db ImmoFlex wird aufgelöst.

CS Euro­real

Der CS Euro­real der Schweizer Bank Crédit Suisse hat im Mai 2010 die Rück­nahme der Anteile ausgesetzt. Seither hat das Fonds­management 14 Immobilien verkauft und rund 1,25 Milliarden Euro einge­nommen. Insgesamt besteht jetzt rund ein Viertel des Fonds aus liquiden Mitteln. Nach Einschät­zung von Crédit Suisse war das zwar ein erfolg­reicher Schritt in Richtung Wieder­öffnung, doch angesichts des schwierigen Markt­umfelds noch nicht genug. Derzeit verhandele man über weitere Immobilien­verkäufe im Wert von rund 850 Millionen Euro. Bis Mai 2012 hat die Gesell­schaft noch Zeit: Dann ist die Frist von zwei Jahren abge­laufen, die ein offener Immobilienfonds maximal geschlossen bleiben darf. Gelingt die Wieder­öffnung nicht, muss der Fonds aufgelöst werden.

db Immo­Flex

Keine Chance mehr sieht die Fonds­gesell­schaft DWS für ihren Immobiliendachfonds db Immo­Flex. Der Fonds war zum 31. Oktober 2011 zu 18,2 Prozent im CS Euro­real investiert, zu 16,8 Prozent im SEB Immoinvest und zu 11,6 Prozent im Axa Immoselect. Der SEB ImmoInvest ist zurzeit ebenfalls geschlossen. Auch für ihn endet die Zwei­jahres­frist im Mai 2012. Der Axa Immoselect wird aufgelöst, ebenso wie weitere vier offene Immobilienfonds, in die der db Immo­Flex investiert hat. Im Fonds liegen per Ende Oktober 2011 nur noch 146 Millionen Euro. Die DWS hat bereits im Mai 2011 nicht nur die Rück­nahme, sondern auch die Ausgabe von Anteilen einge­stellt.

SEB, Kanam und UBS

Nach dem CS Euro­real ist der SEB ImmoInvest der zweite über 6 Milliarden Euro schwere offene Immobilienfonds, der noch in diesem Jahr wieder öffnen wollte. Bis jetzt gibt es bei der SEB Asset Management noch keine Entscheidung darüber, ob das noch klappt oder ob die Wieder­eröff­nung ebenfalls verschoben werden muss. Auch die SEB ist dabei, Immobilien aus dem Fonds zu verkaufen. Auch der Fonds Kanam Grund­invest ist noch bis längs­tens Mai 2012 geschlossen, der UBS 3 Sector Real Estate Europe hat hingegen noch Zeit bis Oktober 2012. Für sechs offene Immobilienfonds kam jede Hilfe zu spät: Axa Immoselect, Degi Europa und Degi Interna­tional, Kanam US-grund­invest, Morgan Stanley P2 Value und TMW Immobilien Welt­fonds befinden sich in Abwick­lung. test.de berichtete.

Dieser Artikel ist hilfreich. 419 Nutzer finden das hilfreich.