Ökorating Meldung

Adidas-Salomon und Puma sind auch bei der Fußballeuropameisterschaft mit von der Partie.

Die Sportartikelhersteller Adidas-Salomon und Puma machen die Öko-Meisterschaft unter sich aus. Das ergab eine Studie der Münchener Agentur Oekom Research, die zwölf internationale Hersteller von Bekleidung und Textilien nach 200 ökologischen und sozialen Kriterien prüfte. Allerdings verdanken Adidas-Salomon und Puma den Sieg nicht nur ihrer eigenen Stärke, sondern auch der Schwäche ihrer Mitbewerber. Beide wurden auf einer Skala von A+ bis D– nur mit B– bewertet. Doch das reichte immerhin für Oekoms Empfehlungsliste für nachhaltige Investments.

Oekom Research bezeichnet beide Unternehmen als „unter wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Gesichtspunkten solide Investments“. Sie hätten zum Beispiel schädliche Stoffe wie PVC aus vielen synthetischen Schuhteilen verbannt. Adidas-Salomon fordert außerdem von seinen Zulieferern hohe Umweltstandards und achtet im sozialen Bereich auf Chancengleichheit.

Die deutschen Hersteller verfehlten bessere Ergebnisse durch Missstände bei den Zulieferfirmen in der Dritten Welt. Oekom kritisierte vor allem Verstöße gegen Arbeitszeitvorschriften.

Dieser Artikel ist hilfreich. 251 Nutzer finden das hilfreich.