Ökologischer Fußabdruck TV, Rechner und Konsole sind CO2-Schleudern

26.10.2020
Ökologischer Fußabdruck - TV, Rechner und Konsole sind CO2-Schleudern
Von wegen grün. Unser digitales Leben produziert Treib­hausgase. © Getty Images

Private elektronische Geräte verursachen Treib­hausgas-Emissionen, die zum Groß­teil bereits bei der Herstellung entstehen. Nur knapp 40 Prozent entfallen auf den Strom­verbrauch bei der Nutzung. Das geht aus einer Studie des Öko-Instituts hervor. Anders verhält es sich bei Spiel­konsolen: Der Strom­verbrauch macht 74 Prozent der Emissionen aus. Die Spiel­konsolen sind nach TV-Geräten und Desktop-Rechnern die größten CO2-Schleudern.

Geräte möglichst lange verwenden

Ein deutscher Durch­schnitts­nutzer hinterlässt pro Jahr 739 Kilogramm Kohlen­dioxid. Wer seine Bilanz verbessern will, soll nach Ansicht der Forscher elektronische Geräte möglichst lange verwenden und Schäden reparieren lassen. Zu einem kleineren Fußabdruck trügen auch der Verzicht auf einige Zenti­meter Bild­schirm­diagonale beim Fernseherkauf bei, sowie das Surfen im Netz mit Laptop oder Tablet statt mit der Konsole, und das Streamen von Videos in möglichst geringer Auflösung.

26.10.2020
  • Mehr zum Thema

    Handy, Fernseher, Laptop Diese Marken sind bei unseren Lesern beliebt

    - 85 Prozent der Befragten sind mit ihrem Fernseher zufrieden. Das zeigt unsere Umfrage zu Multimedia-Geräten, an der 12 344 Nutzer teil­genommen haben. Doch wie sieht es...

    Treib­hausgas-Emissionen Digitalisierung gefährdet das Klima

    - Meetings per Video­konferenz statt vieler Reisen, papierloses Büro und andere digitale Anwendungen sind möglicher­weise nicht immer gut für die Umwelt. Eine aktuelle...

    Nach­haltiger Tourismus So verringern Sie Ihren ökologischen Fußabdruck

    - Reisen verursacht klima­schädliche Emissionen. Die Stiftung Warentest hat für verschiedene Reise­szenarien Umwelt­bilanzen erstellt. Unsere Grafiken zeigen, wie viel...