Mit dem GreenEffects (WKN 580265) hat die Gesellschaft Securvita den ersten Aktienfonds aufgelegt, dessen Portfolio aus Werten des Natur-Aktien-Indexes besteht, der neuerdings nicht mehr mit Nax, sondern NAI abgekürzt wird. Der Fonds enthält ausschließlich Firmen, die bestimmte ökologische und soziale Standards erfüllen. Im Fondsportfolio findet man zum Beispiel den Solarzellenhersteller Astropower, die Kosmetikkette Body Shop, den Bekleidungshersteller Kunert und den Fahrradausrüster Shimano. Der Ausgabeaufschlag beträgt 4 Prozent, die Verwaltungsgebühr beläuft sich auf 0,975 Prozent.

Der New Energy Fund (WKN 581 365) des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M) konzentriert sich auf "erneuerbare und innovative Energien". Unter den wichtigsten Positionen finden sich Firmen wie Vestas Wind, der Brennstoffzellenentwickler Ballard Power und ­ wie bei GreenEffects ­ Astropower. Der Fonds hat mit einem Ausgabeaufschlag von 5 Prozent und einer Verwaltungsgebühr von 1,75 Prozent plus erfolgsabhängiger Gebühr vergleichsweise hohe Kosten. Die Mindestanlage beträgt bei beiden Fonds 5.000 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 298 Nutzer finden das hilfreich.