Ökoinvestitionen Special

Ökotraum zerstört. Die EECH hat grünes Anlegergeld zweckentfremdet.

Die Hamburger EECH-Gruppe will 25 Millionen Euro Anlegergelder für Genusscheine einsammeln und sie in Solarenergieanlagen in Europa investieren. Dafür verspricht sie Anlegern Zinsen zwischen 7 und 12 Prozent pro Jahr. Doch Vorsicht: Nicht immer sind Anlagen für Ökoinvestitionen auch seriös. Das trifft leider auch auf die EECH-Gruppe zu. Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt gegen den Firmenchef und weitere Verantwortliche wegen Anlagebetrugs. Finanztest warnte erstmals 2005 vor einer Windkraftanleihe des Unternehmens.

Finanztest sagt, warum Anleger die Finger von einem Engagement lassen sollten und was Betroffene tun können, die schon Geld in Anlagen der EECH-Gruppe investiert haben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1096 Nutzer finden das hilfreich.